Stadt Leipzig und die Angst vor dem Kaufkraftverlust

Seit langer Zeit kämpft die Stadt Leipzig gegen das Outlet-Center in Wiedemar.
Befürchtet wird der Verlust der Kaufkraft – Leipzig hat Angst das alle nur noch nach Wiedemar einkaufen fahren. Auf der anderen Seite wird das “Paunsdorf-Center” umgebaut und mitten in der Stadt enstehen die “Höfe am Brühl”.

Aber mal ehrlich: Haben wir Leipziger überhaupt noch soviel Kaufkraft? Schon jetzt hat die Stadt reichlich Verkaufsflächen. Ob das nun mehr werden oder nicht, mehr Geld zum Einkaufen steht trotzdem nicht zur Verfügung. Und man kann einen Euro nur einmal ausgeben und die wahre Konkurrenz zu lokalen Geschäften sind doch ohnehin die Onlineshops.

Daher frage ich mich: Hat die Stadt Leipzig keine anderen Sorgen?